Deutsch | English
Startseite > Technik > Sondereinheiten > Mobiles Instandhaltungssystem 69.70

Mobiles Instandhaltungssystem 69.70

17.09.12 | 09:09 | 2134 Aufrufe

Sicherheit, Qualität, Rentabilität

  • Vorteile

    Sicherheit

    • Höchste Sicherheit durch Rundumschutz
    • Blendschutz für Nachbarzüge durch Seitenwände und Rollos
    • Blendfreie Ausleuchtung des gesamten Arbeitsbereiches
    • Ergonomische Maschinenanordnung
    • Schutz vor Witterungseinflüssen
    • Autarke Energieversorgung für die komplette Einheit
    • Keine Emissionen beim Maschinenbediener

    Qualität

    • Traktion – Zugfahrzeug für optionalen Wendezugbetrieb
    • Mobilität – „auf eigener Achse“ laufend, größtmögliche Arbeitsqualität durch optimal getakteten Arbeitseinsatz der integrierten Maschinen und Werkzeuge
    • Weitestgehend blendfreie Ausleuchtung des gesamten Arbeitsbereiches, speziell für Nachteinsätze optimal
    • Zahlreiche Ausstattungsmöglichkeiten
    • Universell einsetzbar durch mehrere adaptierbare Energiesysteme
    • Erweiterte Werkzeug- und Materialvorhaltung für mehrere Schichten
    • Optimierte Logistik für Maschinen und Material innerhalb der Einheit

    Rentabilität

    • Erhebliches Einsparpotenzial im Bereich der Sicherungsmaßnahmen,wie z.B. Sicherheitsposten, optische und akustische Warneinrichtungen
    • Kurze Auf- und Abrüstzeiten der Einheit
    • Hohe Verfügbarkeit der eingesetzten Maschinen und Werkzeuge
    • Kein separater Aufbau von Energieversorgung für z.B. Baustellenbeleuchtung erforderlich
    • Arbeitseinheit, Material- und Maschinenvorhaltung sowie Traktions- und Versorgungseinheit in einem System vereint
    • Komplette komplexe Arbeitsprozesse innerhalb des Systems – z.B. Passschienenwechsel – inkl. entsprechender Logistik. Dadurch sind erhebliche Verkürzungen der Prozessdauer erzielbar.

mehr Information über Mobiles Instandhaltungssystem 69.70

 
Videos: Sondereinheiten
69.70 MIS im Überblick69.70 MIS im Überblick

Das Mobile Instandhaltungs-System ROBEL 69.70 ist eine autarke Werkstatt auf ...

27.07.17

69.40 Traktions- und Versorgungseinheit im MIS69.40 Traktions- und Versorgungseinheit im MIS

Die leistungsstarke Traktions- und Versorgungseinheit ROBEL 69.40 verfügt ...

27.07.17

69.45 Zwischenwagen im MIS69.45 Zwischenwagen im MIS

Mit einer Ladekapazität von 50 m2 und einer Zuladung von 20 Tonnen bietet ...

27.07.17

69.50 Mobile Instandhaltungseinheit im MIS69.50 Mobile Instandhaltungseinheit im MIS

Das Herzstück des Systems ist die Mobile Instandhaltungseinheit ROBEL 69.60.

27.07.17

Schienentausch mit 69.70 MISSchienentausch mit 69.70 MIS

Die Zukunft der Gleisinstandhaltung - das ROBEL Konzept zum Schienenwechsel: ...

31.07.17

Vollaustausch des Schotterbettes mit 69.70 MISVollaustausch des Schotterbettes mit 69.70 MIS

Die Zukunft der Gleisinstandhaltung - das ROBEL Konzept zum Vollaustausch ...

27.07.17

Gleisgeometrie herstellen mit 69.70 MISGleisgeometrie herstellen mit 69.70 MIS

Die Zukunft der Gleisinstandhaltung - das ROBEL Konzept zur Behebung von ...

27.07.17

Grundplattentausch mit 69.70 MISGrundplattentausch mit 69.70 MIS

Die Zukunft der Gleisinstandhaltung - das ROBEL Konzept zum Tausch von ...

27.07.17

ROBEL REXS – Schienenladen mit SystemROBEL REXS – Schienenladen mit System

ROBEL zeigt in rund 6 Minuten, wie schonendes Schienenladen funktioniert.

16.09.16

69.70 Mobiles Instandhaltungssystem für Network Rail69.70 Mobiles Instandhaltungssystem für Network Rail

So effizient ist Schieneninstandhaltung mit ROBEL

02.06.15

Das Konzept MIS 69.70Das Konzept MIS 69.70

Sicherheit, die sich rechnet

24.04.13

MIE 69.60 UIC compactMIE 69.60 UIC compact

Sicherheit, die sich rechnet

22.04.13

MIS 69.70MIS 69.70

Sicherheit, die sich rechnet

22.04.13

MIS 69.70 UICMIS 69.70 UIC

Sicherheit, die sich rechnet

27.03.13

Schienenladezug 40.61/40.63Schienenladezug 40.61/40.63

Für das schnelle und wirtschaftliche Auf-, Abladen und Transportieren von ...

14.08.08

 
 
mehr anzeigen mehr anzeigen